Folgt man Professor Thomas J. Musholt, Leiter der Endokrinen Chirurgie der Universitätsmedizin Mainz, dann sollten die Indikationen zur Schilddrüsenoperation streng gestellt werden.

Schilddrüsenkarzinome sind im Vergleich zu den häufigen gutartigen Schilddrüsenknoten, sehr selten. Kalte Knoten, sind auch nicht grundsätzlich eine Indikation zur OP.

Es gibt einige Hinweise, ob die Knoten möglicherweise eher bösartig ist. Dazu zählen das schnelle Wachstum, typische Beschwerden oder ein erhöhtes Risiko bei familiärer Belastung oder nach Bestrahlung.

Komplikationen einer Schilddrüsenoperation sind zwar selten, aber ca. 2% der Operierten hat Probleme nach der Operation.

Wichtig ist, dass Sie bei erfahrenen Schilddrüsenexperten angebunden sind, die Sie kompetent beraten.

Hier der link zum Artikel der Ärztzeitung

2018-10-05T20:58:59+00:00April 2015|Allgemein, Operation, Therapie|