Entzündungen des Schilddrüsengewebes kommen durch Bakterien, Viren oder Immunprozesse zu Stande – oder sind schlicht unbekannter Ursache.

Bakterien

können in der Schilddrüse eine Entzündung auslösen nach Verletzungen oder Operationen oder durch Einwanderung oder Verschleppung aus anderen Körperregionen.
Behandelt wird diese Form der Entzündung mit Antibiotika.

Viren

virale Schilddrüsenentzündungen sind sehr selten und werden in der Regel symptomatisch mit Schmerzmitteln behandelt.

Immunprozesse

hierunter fallen die Autoimmunerkrankungen Hashimoto-Entzündung und Morbus Basedow.

Zu den noch nicht bekannten Ursachen der Schilddrüsenentzündung gehören die subakute Thyreoiditis de Quervain und die eisenharte Struma Riedel.