Langzeitmedikation bei Morbus Basedow

In einer Literaturanalyse von 2016 wurde die Wirksamkeit und das Risiko einer langdauernden medikamentösen Behandlung des Morbus Basedow mit Thyreostatika (Medikamente, die die Funktion der Schilddrüse hemmen) untersucht.

Die Forscher fanden heraus das eine Langzeitbehandlung sehr gut wirksam ist, selten Nebenwirkungen hat und gut vertragen wird.

Die Autoren sehen die Daten als Beleg dafür, dass die Langzeit-Einnahme von Thyreostatika effektiv und sicher ist und besonders bei erwachsenen Patienten als Alternative zu Operation oder Radiojodtherapie angesehen werden kann.

Quelle: Azizi, A.; Malboosbaf, R.; Long-Term Antithyroid Drug Treatment: A Systematic Review and Meta-Analysis; Thyroid, 27: 1223-1231 (2017)

 

 

2018-11-16T20:11:41+00:00November 2018|Überfunktion, Erkrankung, Medikation, M. Basedow|