Bild Schilddrüsen-Operation

Antwort:

Die Nebenschilddrüse ist ein eigenständiges Organ (bzw. vier Organteile) und soll bei einer Schilddrüsenoperation erhalten werden.

Da es technisch manchmal nicht anders möglich ist, werden diese Zellen irritiert, geschädigt oder verletzt. In der Folge kommt es zu Störungen des Kalziumstoffwechsels, weil die Nebenschilddrüsen mit für den Kalziumhaushalt verantwortlich sind.

Wenn man die Entfernung absehen kann, implantiert der Chirurg Teile der Nebenschilddrüse in den Unterarm des Patienten. Dort wächst sie wieder an und kann den Kalziumspiegel im Blut steuern. Gelingt dies nicht, muss der Patient meist ein Leben lang Kalzium und/oder Vitamin D3 oder ein Medikament einnehmen.

2018-10-05T20:00:57+00:00Oktober 2018|