Hormone2018-09-16T14:55:19+00:00

Schilddrüsenhormone

Erst das perfekte Zusammenspiel verschiedener Hormone sorgen für eine an die Umwelt angepasste Schilddrüsenfunktion. Die wesentlichen Hormone sind hier beschrieben. Darüber hinaus ist eine Vielzahl von weiteren Steuerungshormonen bekannt und die Funktion ist wesentlich komplexer als hier beschreiben werden kann.

Steuerungshormone des Gehirns

TRH
Thyreotropin Releasing Hormon oder Thyreoliberin. Hormon des Hypothalamus (Zwischenhirns).
Es steuert die Freisetzung von Prolaktin und TSH in der Hirnanhangsdrüse. Einflußfaktoren sind Körpertemperatur, Tageszeit, Stress und vieles andere mehr. Es wird nur zum geringen Teil von den Schilddrüsenhormonen beeinflusst.

TSH
Thyreoidea Stimulierendes Hormon oder Thyreotropin. Hormon der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) das stimulierend auf das Wachstum, die Iodaufnahme und die Hormonbildung der Schilddrüse wirkt. Das Hormon wird durch viele andere Hormone beeinflusst, ebenso durch Medikamente, Ernährung, Stress, ….

Hormone der Schilddrüse

T3 und T4
Trijodthyronin (T3) und Tetrajodthyronin (Thyroxin, T4) sind die beiden wichtigsten Hormone der Schilddrüse, die aus Jod hergestellt werden. Sie werden in der Schilddrüse gespeichert und ins Blutabgegeben und versorgen so den ganzen Körper. Der größte Teil der Schilddrüsenhormone ist an bestimmte Bluteiweiße gebunden, wirksam sind aber nur die nicht gebundenen, sogenannten freien Schilddrüsenhormone.
Deswegen werden heute in der Regel nur noch die freien Schilddrüsenhormone fT3 und fT4 gemessen („f“ steht hier für „frei“). T3 ist das wirksamste Hormon mit einer Halbwertszeit von 10-20 Stunden. T4 muss im Körper zur wirksamen Form T3 umgewandelt werden und hat eine Halbwertszeit von 8 Tagen.

Hier eine Grafik zum Regelkreis

Normwerte/Referenzwerte

Normwerte sind schwierig zu ermitteln. Erstens muss man dafür definieren was „gesund“ bedeutet und dann viele tausende Messungen machen um herauszufinden, wie die Blutwerte der meisten gesunden Menschen sind. Die Normwerte werden dann aufgrund der ermittelten Daten festgelegt.
Diese sicher sehr verlässlichen Daten beinhalten aber auch, dass ein Teil der untersuchten Menschen Werte außerhalb der Grenzbereiche haben und gesund sind und Patienten innerhalb der Normwerte aber auch krank sein können.

Blutwerte sind immer auch im Zusammenhang mit den Menschen und deren Beschwerden zu interpretieren und nicht isoliert anzusehen.

Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Referenzwerte

Tabelle Konstellation Schilddrüsenhormone